Pflegekonzept

 

 

Unser Konzept definiert die Pflegequalität, skizziert das Profil unseres Pflegedienstes und beschreibt die Leistungen der häuslichen Pflege.

Wir haben das Ziel, eine ganzheitliche Pflege und Versorgung der Pflegekunden unter Berücksichtigung ihrer individuellen Wünsche, Bedürfnisse und ihrer Selbstbestimmung zu gewährleisten. Zudem berücksichtigen wir vorhandene Ressourcen und versorgen unsere Patienten unter aktivierenden Gesichtspunkten.

 

1. Pflegemodell

 

Pflegemodelle helfen pflegerisches Handeln im Sinne einer Professionalisierung der Pflege besser zu verstehen. Wir orientieren uns am „Rahmenmodell einer ganzheitlichen fördernden Prozesspflege“ nach Monika Krohwinkel. Als ganzheitliches Modell sieht es Pflege und den zu Pflegenden im Zusammenwirken von Mensch, Umgebung, Gesundheit, Krankheit und Pflege. Im Rahmen des Pflegeprozesses wird es täglich systematisch bei unseren Patienten angewandt und dient als theoretisches Konstrukt als Basis für unsere professionelle Arbeit.

Dieses Pflegemodell wird durch die 13 Aktivitäten und existenziellen Erfahrungen des Lebens (AEDL) gebildet.

 

2. Innerbetriebliche Kommunikation

 

Um einen verbindlichen und zuverlässigen Informationsfluss zu gewährleisten, werden u.a. folgende Methoden der Informationsweitergabe genutzt:

· Wöchentliche Dienstbesprechungen

· Fallbesprechungen (bei Bedarf)

 

3. Organisatorischer Ablauf

 

Unser Pflegedienst ist darauf ausgerichtet, ein Vertrauensverhältnis zum Patienten/Kunden herzustellen und zu vertiefen. Jedem Patienten steht eine feste Pflegekraft als Ansprechpartner zur Verfügung. Bei Urlaub oder Krankheit wird die Bezugspflegekraft durch dem Patienten bekannte „Springer" vertreten.

 

4. Qualitätsmanagement

 

Unser Pflegedienst ist ständig bestrebt, seine Qualität weiter zu verbessern. Aus diesem Grunde werden Maßnahmen der internen und externen Qualitätssicherung durchgeführt. Die Organisation erfolgt durch den Qualitätsbeauftragten.

· Regelmäßige interne Fort- und Weiterbildungen aller Mitarbeiter inkl. Reflektion

· Durchführung von Pflegevisiten in halbjährlichem Abstand

· Regelmäßige Treffen des Qualitätszirkels

· Festgelegte Pflegestandards, die für alle Mitarbeiter verpflichtend sind

 

5. Leistungsbeschreibungen

 

Es bestehen Versorgungsverträge und Vergütungsvereinbarungen mit allen Krankenkassen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sowie den Landesverbänden

der Pflegekassen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

In Zusammenarbeit mit Sozialhilfeträgern werden Leistungen nach dem BSHG abgerechnet. Zudem werden unsere Leistungen auch ohne Beteiligung der oben genannten Kostenträger im Rahmen der Privatvergütung angefordert.

Das Leistungsangebot unserer Einrichtung umfasst

· die Versorgung der Pflegekunden im Rahmen der häuslichen Krankenpflege nach § 37 Abs. 1 SGB V mit Grund – und Behandlungspflege und hauswirtschaftlicher Versorgung

Bereichen der Körperpflege, der Mobilität, der Ernährung und der hauswirtschaftlichen Versorgung.

die Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung nach SGB XI in den

· Pflegeeinsätze nach § 37 Abs. 3 SGB XI bei Beziehern von Pflegegeld

· Schulungen von Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen in Form von Gruppenschulungen sowie in Form von individuellen Schulungen in der häuslichen Umgebung gemäß § 45 SGB XI

 

6. Kooperation mit anderen Diensten

 

Um eine optimale Betreuung der Pflegekunden zu erreichen, arbeiten wir eng mit nachfolgenden Personengruppen und Institutionen zusammen z.B.

· Angehörige

· Haus- und Fachärzte

· Stationäre und teilstationäre Pflegeeinrichtungen

· Hausnotrufsystem

· Hospizvereinen

· Apotheken

· Physiotherapeuten

· Sanitätshäuser

· Krankenhäuser


 7. Räumliche und personelle Ausstattung der Einrichtung

 

Unsere Einrichtung verfügt über eigene Geschäftsräume, die auch Räumlichkeiten für interne Fortbildungsveranstaltungen und Dienstbesprechungen bieten. Unser Beratungsbüro am Hauptfirmensitz in Ostbevern ist regelmäßig von Montags bis Freitags von ca. 8.00- 17.00 besetzt.

Weitere Beratungsbüros befinden sich in Telgte und Glandorf.

Die telefonische Erreichbarkeit unseres Pflegedienstes ist auch außerhalb der Bürozeiten, an Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr gewährleistet.

Wir stellen sicher, dass für pflegefachliche Fragen jederzeit eine Pflegefachkraft erreichbar ist.

Die personelle Zusammensetzung unserer Einrichtung stellt sich folgendermaßen dar:

 · Betriebswirt IHK

 · Pflegefachkräfte (Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Altenpfleger/innen, Kindergesundheits- und Krankenpfleger/innen)

 · Krankenpflegehelfer/innen, Arzthelfer/innen

 · Verwaltungskraft

 · Qualitätsbeauftragte/r

 · Hygienebeauftragte/r

 · Mentor/in

 · Pflegefachkräfte mit Palliativ Weiterbildung

 · Schüler/innen der Altenpflegeschule

 

Die jeweiligen Aufgaben sind in Stellenbeschreibungen geregelt, die Verantwortlichkeiten in einem Organigramm



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Mobile Häusliche Krankenpflege